Fragen & Antworten

zu den Anlage-Produkten der Bank11

Was bedeutet mTAN?

Für das Online-Banking bei Bank11 verwenden wir das sichere und flexible mTAN-Verfahren. Deshalb benötigen Sie ein Mobiltelefon und eine SIM-Karte eines deutschen Mobilfunk-Netzbetreibers, um ein Konto bei Bank11 zu eröffnen und Transaktionen durchführen zu können.

Bei jedem Buchungsvorgang (Transaktion) oder sicherheitsrelevanten Änderungen Ihrer Kontodaten benötigen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit eine Transaktionsnummer (TAN). Die Transaktionsnummer ist eine Ergänzung zur Persönlichen Identifikationsnummer (PIN). Wenn Sie eine Transaktion im Online-Banking Bereich der Bank11 durchführen möchten, erhalten Sie innerhalb weniger Sekunden eine gültige Transaktionsnummer auf Ihr Mobiltelefon übersandt. Wenn Bank11 einen Buchungsauftrag mit korrekter TAN erhält, geht sie davon aus, dass der Auftrag vom Kunden abgesendet wurde. Sie verfällt nach einmaligem Gebrauch.

Das moderne mTAN-Verfahren ersetzt die herkömmlichen TAN-Listen in Papierform und erhöht die Sicherheit bei Überweisungen und sicherheitsrelevante Änderungen gleich mehrfach:

- Für das Verfahren werden zwei Kommunikationsmedien (Computer und Mobiltelefon) eingesetzt.

- Die in der SMS enthaltene TAN ist extra nur für diesen Auftrag erstellt worden und kann nicht anderweitig verwendet werden.

- Es werden Ihnen in der SMS nochmals die wichtigsten Auftragsdaten zur Kontrolle angezeigt.

- Die in der SMS enthaltene TAN ist nur für 5 Minuten gültig.

Sind meine Einlagen bei Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH sicher?

1. Gesetzliche Einlagensicherung

Nach dem Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz ist in Deutschland pro Kunde eine Grundabsicherung von 100.000 Euro vorgeschrieben. Dieser Betrag wird durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) abgedeckt. Weitere Informationen finden Sie unter www.edb-banken.de.

 

2. Freiwillige Einlagensicherung

Der Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. schützt die Guthaben von Kunden bei den privaten Banken in Deutschland. Dieser Schutz umfasst alle „Nichtbankeneinlagen“, also die Guthaben von Privatpersonen, Wirtschaftsunternehmen und öffentlichen Stellen. Bei den geschützten Einlagen handelt es sich im Wesentlichen um Sicht-, Termin- und Spareinlagen und auf den Namen lautende Sparbriefe. Über die konkrete Sicherungsgrenze der Bank11 können Sie sich hier informieren: 

www.bankenverband.de

 

 

Was ist das PostIdent-Verfahren und wie funktioniert es?

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften und zu Ihrer eigenen Sicherheit bei Ihrer Kontoeröffnung sind wir zu einer Identifikationsprüfung verpflichtet. Diese Prüfung erfolgt mittels des PostIdent-Verfahrens. Sie können diese Legitimationsprüfung ganz einfach bei einer Filiale der Deutschen Post AG in Ihrer Nähe durchführen lassen. Sie benötigen dazu den PostIdent-Coupon, den Sie mit dem Kontoeröffnungsantrag ausgedruckt haben, sowie ein gültiges Legitimationsdokument (Personalausweis oder Reisepass). Der Postmitarbeiter erledigt für Sie den Rest. Bank11 übernimmt alle anfallenden Kosten.

Kann ich mit meine/r Partner/in gemeinsam ein Bank11-Tagesgeldkonto eröffnen?

Bank11-Tagesgeldkonten führen wir derzeit nur als "Einzelkonten", ein Gemeinschaftskonto ist daher nicht möglich.

Kann ich mit einer Vollmacht ein Bank11-Tagesgeldkonto für eine andere Person eröffnen?

Das Bank11-Tagesgeldkonto kann nur vom Kontoinhaber persönlich eröffnet werden. Die Legitimierung erfolgt über das PostIdent-Verfahren.

Kann das Bank11-Tagesgeldkonto auch für Minderjährige eröffnet werden?

Das Bank11-Tagesgeldkonto kann nur für natürliche Personen eröffnet werden, die volljährig sind und ihren Wohnsitz in Deutschland haben.

Wie lange dauert die Eröffnung meines Bank11-Tagesgeldkontos?

Sobald wir Ihren Kontoeröffnungsantrag erhalten, aktivieren wir noch am selben Tag Ihr Konto. Sie erhalten an diesem Tag eine SMS mit der Information „Ihr Konto wurde aktiviert“. Gleichzeitig senden wir Ihnen auf dem Postweg Ihre Aktivierungs-PIN sowie Ihre Kunden- und Kontonummer zu. Sobald Sie diese Unterlagen erhalten haben, können Sie Ihr Bank11-Tagesgeldkonto nutzen.

Warum sollte ich das Passwort für mein Bank11-Tagesgeldkonto sofort ändern?

Das Passwort, das von Bank11 erstellt wird, sollten Sie beim ersten Einloggen aus Sicherheitsgründen gleich durch ein von Ihnen selbst gewähltes Passwort ersetzen. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass außer Ihnen niemand Zugriff auf Ihre Bankdaten hat.

Was ist eine ALIAS-Kennung beim Online-Banking?

Um sich in das Online-Banking System der Bank11 einloggen zu können, benötigen Sie eine Bank11-Kennung (ALIAS). Diese Kennung können Sie selbst wählen und sich so leichter merken als die Kontonummer.

Wo kann ich die aktuellen Zinsen für mein Bank11-Tagesgeldkonto einsehen?

Im Online-Bereich Ihres Bank11-Tagesgeldkontos können Sie über den Button „Details zum Konto anzeigen“ jederzeit Ihre aktuellen Konditionen einsehen.

Kann ich das Bank11-Tagesgeldkonto auch über Telefonbanking führen?

Die Kontoführung des Bank11-Tagesgeldkontos erfolgt nur über das Internet oder im Ausnahmefall schriftlich.

Ich habe meine PIN vergessen und mein Bank11-Tagesgeldkonto wurde gesperrt.

Da uns Ihre persönliche PIN nicht bekannt ist, bitten wir Sie in diesem Fall das Formular „Entsperrung Online-Banking“ auszufüllen und uns den Antrag auf dem Postweg zu übersenden. Wir werden Ihnen dann umgehend eine neue Aktivierungs-PIN per Post zusenden. Sobald Sie diese vorliegen haben, können Sie eine neue PIN vergeben. Die PIN-Vergabe muss mit einer mTAN bestätigt werden.

Ich habe meine PIN dreimal falsch eingegeben.

Nach dreimaliger Falscheingabe wird Ihr Bank11-Tagesgeldkonto automatisch gesperrt. Wenn Sie sich nur vertippt haben, können Sie sich auch telefonisch mit uns in Verbindung setzen.

Unsere Telefonnummer lautet: 02131 6098 444

Kann ich meine Handyrufnummer selber über das mTAN-Verfahren ändern?

Die Änderung der Handyrufnummer kann aus Sicherheitsgründen nur durch Mitarbeiter der Bank11 vorgenommen werden. Wir bitten Sie in diesem Fall das Formular Änderung Mobilfunknummer auszufüllen und uns den Antrag auf dem Postweg zu übersenden.

Kann ich das Bank11-Tagesgeldkonto zu jeder Zeit kündigen?

Ja, der Kontoinhaber kann die Kontoverbindung, die keiner Mindestlaufzeit unterliegt, jederzeit schriftlich ohne Einhaltung einer Frist kündigen.

Ist es möglich künftige Vermögenswirksame Leistungen auf das Bank11-Tagesgeldkonto laufen zu lassen?

Prämienbegünstigte Vermögenswirksame Leistungen im Sinne des Vermögensbildungsgesetzes können nicht auf das Bank11-Tagesgeldkonto eingezahlt werden.

Warum kann ich online keine Kontoauszüge beantragen?

Die Zinsberechnung für Ihr Bank11-Tagesgeldkonto erfolgt zum 31.12. eines jeden Jahres, nach Rechnungsabschluss wird ein Kontoauszug erstellt. Dieser Jahresauszug wird Ihnen kosten- und portofrei in Papierform zugesandt. Über Ihre Umsätze können Sie sich online über die „Umsatzübersicht“ informieren.

Gibt es eine Zinsgarantie?

Bank11 möchte eine langfristige und vertrauensvolle Beziehung zu ihren Kunden aufbauen. Die Tagesgeldzinsen sind variabel und werden sich insgesamt am Markt orientieren. Auch eine "Bevorzugung" von Neukunden im Verhältnis zu Bestandskunden ist nicht vorgesehen.

Wie erfasst man bei der Einrichtung von Finanzstatus-Vergleichs-Programmen die Benutzerdaten korrekt?

Grundsätzlich ist die Einbindung des Bank11-Tagesgeldkontos in Finanzstatus-Vergleichs-Programme möglich.

Bei einigen Programmen, wie zum Beispiel in StarMoney, müssen Sie bei der Eingabe bitte folgendes beachten:



Die Bank11-Kennung kann sowohl bei "Benutzerkennung" als auch bei "Kundennummer" eingeben werden.

Wird die Jahressteuerbescheinigung automatisch versendet?

Ja, die Jahressteuerbescheinigung wird automatisch an alle Anleger, die ein Konto bei Bank11 führen, versendet. Der Versand erfolgt für Kunden der Bank11 kostenlos, jeweils im 1. Quartal eines Jahres.

An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Sollten Sie Fragen haben, können Sie uns per E-Mail (anleger@bank11.de) oder telefonisch während unserer Geschäftszeiten, Mo. – Fr. von 9:00 - 17:00 Uhr unter der Rufnummer 02131 6098 – 444 kontaktieren.